Regelungen in der Sorgerechtsverfügung

In Ihrer Sorgerechtsverfügung können Sie für den Fall Ihres Todes einen Vormund für Ihre minderjährigen Kinder benennen, einen Ersatzvormund vorschlagen oder Personen von der Bestellung als Vormund ausschließen.

  • In Ihrer Sorgerechtsverfügung können Sie einen Vormund für Ihre minderjährigen Kinder benennen, falls Sie sterben. Sind Sie verheiratet, können Sie zusammen mit Ihrem Ehepartner eine gemeinsame Sorgerechtserklärung verfassen. Sind die Eltern nicht verheiratet, müssen sie jeweils eine eigene Erklärung abgeben.
  • Sinnvoll ist es, dass Sie in Ihrer Sorgerechtsverfügung eine Ersatzperson bzw. mehrere Ersatzpersonen für den Fall vorschlagen, dass die von Ihnen als Wunschvormund benannte Person als Vormund nicht bestellt werden kann.
  • Die sorgeberechtigten Eltern können durch entsprechende Verfügung eine Person oder einen Personenkreis von der Vormundschaft ausschließen.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...