Vergütung des Testamentsvollstreckers

Für seine Tätigkeit kann der Testamentsvollstrecker eine angemessene Vergütung verlangen, soweit Sie als Erblasser nichts anderes festgelegt haben.

Abwicklung des Nachlasses

Im Fall der Abwicklung des Nachlasses dürfte bei niedrigen Nachlässen ein Satz von 7,5 Prozent, bei hohen Nachlässen ein Satz von 1 Prozent angemessen sein.

Dauervollstreckung

Bei der Dauervollstreckung hängt die Vergütung von den gesamten Umständen des Erbfalls ab. In der Regel wird in solchen Fällen eine laufende, nach dem Jahresbetrag der Einkünfte zu zahlende Vergütung angemessen sein.

Der Deutsche Notarverein hat die sogenannte "Neue Rheinische Tabelle" entwickelt. Diese bestimmt den Vergütungsgrundbetrag. Die Höhe dieses Grundbetrages ist - grundsätzlich auf der Basis des Verkehrswertes des Aktivnachlasses - wie folgt zu ermitteln:

  • bis 250.000 Euro: 4 Prozent
  • bis 500.000 Euro: 3 Prozent
  • bis 2.500.000 Euro: 2,5 Prozent
  • bis 5.000.000 Euro: 2 Prozent
  • ab 5.000.000 Euro: 1,5 Prozent, mindestens aber der höchste Betrag der Vorstufe.

Tipp:

  • In Ihrem Testament sollten Sie unbedingt die Vergütung des Testamentsvollstreckers regeln und diese am besten mit der für das Amt in Aussicht genommenen Person vorher abstimmen. Die von Ihnen festgesetzte Vergütung ist dann verbindlich.

Fälligkeit

Die Vergütung ist am Ende der Testamentsvollstreckung fällig. Bei einer Dauervollstreckung kann der Testamentsvollstrecker eine Vergütung nach Zeitabschnitten verlangen.

Schuldner

Schuldner der Vergütung ist der Nachlass. Mehrere Erben haften gesamtschuldnerisch.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...