Zweck des Erbscheins

Wer Erbe ist, muss dies im Rechtsverkehr häufig gegenüber Behörden, Ämtern, Banken etc. nachweisen. Dazu bedient er sich im Regelfall eines Erbscheins.

Urkunde

Der Erbschein ist eine Urkunde des Nachlassgerichts, in dem die Person des Erblassers und des oder der Erben, die Größe des Erbteils sowie gegebenenfalls Beschränkungen des Erbrechts (z. B. durch die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers) angegeben werden.

Beispiel: A hinterlässt seine Frau B und seine Kinder C und D. Er hat bei der Bank ein Girokonto. B hat keine Bankvollmacht. Sie muss damit rechnen, dass sie vom Konto erst dann Geld abheben kann, wenn sie nachweist, dass Sie Erbin bzw. Miterbin ist. Diese Rechtsstellung kann B durch einen Erbschein nachweisen.

Legitimation über die Erbfolge

Der Erbschein ist ein amtliches Zeugnis über das Erbrecht einer oder mehrerer Personen. Er dient der Legitimation über die Erbfolge. Damit muss ein Dritter nicht selbst die Erbfolge prüfen. Die Ausweisung des Erbrechts im Erbschein gilt als richtig.

Tipp:

  • Als Erbe oder Miterbe haben Sie auch die Möglichkeit, den Nachweis Ihres Erbrechts in anderer Form als durch einen Erbschein zu erbringen. So stellt ein notarielles Testament im Regelfall einen ausreichenden Nachweis für ein bestehendes Erbrecht dar. Auch eine beglaubigte Kopie eines Testaments mit dem gerichtlichen Eröffnungsprotokoll dürfte im Allgemeinen als Nachweis für Ihr Erbrecht genügen. Gleichwohl kann es bei einem größeren Nachlas und bei mehreren Miterben sinnvoll sein, dass Sie sich zur Legitimation als Erbe gegenüber Behörden, Banken, Geschäftspartnern und anderen Miterben einen Erbschein ausstellen lassen.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...