Wirkung der Anfechtung

Wird die Annahmeerklärung oder die Versäumung der Ausschlagungsfrist angefochten, so bewirkt die Anfechtung die Ausschlagung der Erbschaft. Umgekehrt gilt die Anfechtung der Ausschlagung als Annahme der Erbschaft.

Schadensersatz

Der Anfechtende ist einem Dritten, dem im Vertrauen auf die Gültigkeit der Annahme oder Ausschlagung ein Schaden entstanden ist, zum Schadensersatz verpflichtet. Zu ersetzen sind z.B. Gerichts- und Anwaltskosten, die einem Nachlassgläubiger im Vertrauen auf die Annahme entstanden sind, wenn der Rechtsstreit wegen der Anfechtung der Annahme übereinstimmend für erledigt erklärt wird.

Mitteilung durch Nachlassgericht

Das Nachlassgericht soll die Anfechtung der Ausschlagung demjenigen mitteilen, welchem die Erbschaft infolge der Ausschlagung angefallen war.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...