Frist für die Ausschlagung

Das Gesetz räumt dem Erben eine Frist für die Ausschlagung der Erbschaft ein. Diese Frist kann weder verkürzt noch verlängert werden. Innerhalb der gesetzlichen Frist hat der Erbe die Möglichkeit, den Bestand des Nachlasses zu überprüfen und zu entscheiden, ob er die Erbschaft annehmen oder ausschlagen will.

Sechs Wochen

Die Ausschlagungsfrist beträgt sechs Wochen. Die Frist beginnt erst zu laufen, wenn

  • der Erbe von dem Anfall der Erbschaft und
  • dem Grund, warum er Erbe wird Kenntnis erlangt.

Kenntnis des Anfalls der Erbschaft setzt voraus, dass der Erbe vom Erbfall, also vom Tod des Erblassers Kenntnis erlangt. Den Berufungsgrund kennt der Erbe, wenn er weiß, ob er kraft Gesetzes oder durch Verfügung von Todes wegen zur Erbschaft berufen ist. Liegt gesetzliche Erbfolge vor, setzt die Kenntnis des Berufungsgrunds voraus, dass der Erbe die Familienverhältnisse (Verwandtschaft, Ehe) kennt, auf deren Grundlage er erbberechtigt ist. Ferner muss ihm bekannt sein, dass kein Testament oder Erbvertrag vorliegt, der sein Erbrecht ausschließt.

Tipp:

  • Ist der Erbe durch Testament zur Erbfolge berufen, so beginnt die Ausschlagungsfrist erst mit der Eröffnung des Testaments oder des Erbvertrags.

Sechs Monate

Die Ausschlagungsfrist beträgt sechs Monate, wenn der Erblasser seinen letzten Wohnsitz nur im Ausland gehabt hat oder wenn sich der Erbe bei dem Beginn der Frist im Ausland aufhält.

Annahme der Erbschaft

Wenn der Erbe nicht innerhalb der Ausschlagungsfrist die Erbschaft ausschlägt, gilt die Erbschaft als angenommen. Eine Verlängerung der Frist ist weder durch das Nachlassgericht noch durch den Erblasser möglich.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...