Kann der Erblasser in seiner letztwilligen Verfügung anordnen, dass ein Bedachter nichts erhält, wenn er den letzten Willen nicht befolgt oder eine Auflage nicht erfüllt?

Ja, auch das ist möglich. Man spricht in diesem Fall von einer "Verwirkungsklausel" in der letztwilligen Verfügung. Mit solchen Verwirkungsklauseln will der Erblasser mittelbaren Druck auf den Erben oder den Bedachten ausüben, damit sein letzter Wille verwirklicht wird. Eine Verwirkungsklausel wird häufig auch zur Vermeidung von Streitigkeiten zwischen den Erben in die letztwillige Verfügung aufgenommen.


Fragen & Antworten

Hier beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zum Erbrecht, zur Vermögensvorsorge zu Lebzeiten und zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Beachten Sie aber bitte, dass dies keine individuelle Rechtsauskunft ist. Ihre individuelle Rechtslage und Ihre persönlichen Lebensumstände sind nicht berücksichtigt.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...