Wann muss der Testamentsvollstrecker Nachlassgegenstände an die Erben herausgeben?

Das kommt darauf an. Bei der Verwaltungsvollstreckung über den ganzen Nachlass oder einzelne Nachlassgegenstände hat der Testamentsvollstrecker Nachlassgegenstände, die er zur Erfüllung seiner Aufgaben offenbar nicht bedarf, dem Erben auf Verlangen zu überlassen. Bei der Dauervollstreckung gibt der Testamentsvollstrecker den Nachlass in der Regel gar nicht frei. Und bei der Abwicklungsvollstreckung erfolgt die Herausgabe der Nachlassgegenstände dann, wenn zum Beispiel die Steuern und Schulden bezahlt und die Auseinandersetzung vorgenommen ist.


Fragen & Antworten

Hier beantworten wir Ihnen die am häufigsten gestellten Fragen zum Erbrecht, zur Vermögensvorsorge zu Lebzeiten und zur Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Beachten Sie aber bitte, dass dies keine individuelle Rechtsauskunft ist. Ihre individuelle Rechtslage und Ihre persönlichen Lebensumstände sind nicht berücksichtigt.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...