Amtliche Verwahrung des öffentlichen Testaments

Das öffentliche Testament wird nach der Beurkundung durch den Notar immer in besondere amtliche Verwahrung gebracht. Zuständig ist das Amtsgericht, in dessen Bezirk der Notar seinen Sitz hat. In Baden-Württemberg sind die Notariate für die besondere amtliche Verwahrung zuständig.

Durch die besondere amtliche Verwahrung des öffentlichen Testaments ist gewährleistet, dass das Testament nach dem Tod des Erblassers eröffnet wird.

Kosten

Die amtliche Verwahrung eines Testaments beim Nachlassgericht kostet einmalig und pauschal 75,00 €.

Rücknahme aus amtlicher Verwahrung

Vorsicht: Die Rücknahme des öffentlichen Testaments aus der besonderen amtlichen Verwahrung hat automatisch zur Folge, dass das Testament als widerrufen gilt. In diesem Fall gilt wieder gesetzliche Erbfolge.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...