Gesetzliches Erbrecht der Eltern und Geschwister

Ihre Eltern bzw. Ihre Geschwister kommen dann zum Zuge, wenn keine Erben der ersten Ordnung (z.B. Kinder, Enkel) vorhanden sind. Leben zur Zeit des Erbfalls beide Eltern, so erben sie alle zu gleichen Teilen. Lebt ein Elternteil nicht mehr, so treten an seine Stelle dessen Abkömmlinge (insbesondere Ihre Geschwister). Sind Abkömmlinge nicht vorhanden, so erbt der überlebende Elternteil allein. Sind beide Eltern bereits verstorben, so geht der Nachlass an Ihre Geschwister bzw. Ihre Neffen und Nichten.

Beispiele

  • Der ledige A hinterlässt seinen Eltern B und C und seine Brüder D und E. Es erben die Eltern je zur Hälfte. Die Geschwister D und E sind von der gesetzlichen Erbfolge ausgeschlossen.
  • Der geschiedene A hinterlässt seinen Vater B und seine Schwestern C und D. Der Vater erbt die Hälfte, die Schwestern je ein Viertel des Nachlasses.
  • Die nicht verheirate A hinterlässt ihre Mutter. Abkömmlinge der Eltern sind nicht vorhanden. Die Mutter ist in diesem Fall Alleinerbin.

Tipp:

  • Häufig wollen kinderlose Ledige, wenn nur noch ein Elternteil lebt, dass dieser Alleinerbe und die Geschwister nicht erben. In diesem Fall bedarf es einer entsprechenden Verfügung im Testament.

für Juristen

Fachbereich mit Seminaren, Informationen & Mitgliederforum
// mehr…

Vorträge zum Erbrecht für Ratsuchende

Download

Broschüre "Erbrecht verständlich"

// Download...

Infobroschüren

Broschüre Erbrecht verständlich

Broschüre Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung

//zum Bestellformular...

Vergünstigtes Beratungsgespräch

Die DVEV bietet in Zusammenarbeit mit der DVSG ein vergünstigtes erstes Beratungsgespräch für pauschal
€ 100,00 inkl. Umsatzsteuer...

// mehr...